Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 30. Mai 2017

Wonder Seven Review



Wonder Seven

Story:

Einer HKer Spezialeinheit (u.a. Kent Cheng, Xiong Xin-Xin) unter der Führung von Yip (Li Ning) bekommt es mit Gangstern und ihrem eigenen Coach (Elvis Tsui) zu tun. Yip muss nach einer Falle seine Unschuld beweisen und den wahren Tätern finden. Die Sache wird kompliziert, als sich Yip in Fong (Michelle Yeoh) verliebt und umgekehrt - und sie eigentlich zu den Gangstern gehört…

Meine Meinung:

Wonder Seven hat mich an The Heroic Trio erinnert – in welchem Tony Ching Siu-Tung Produzent und Action Regisseur war. In Wonder Seven führte er gleich selbst Regie und war zusammen mit Xiong Xin-Xin für die tollen Actionszenen verantwortlich.

Der Film hat mir sehr gut gefallen. Der Film ist aufwändig und der Story kann man gut folgen. Die sieben Kämpfer der Spezialeinheit erinnern ein wenig an Superhelden – da diverse Gimmicks und fast unbesiegbar scheinend.

Da passen übertriebene Actionszenen (mit viel rumfliegen und so) dann perfekt dazu. Die Actionszenen, die teilweise mit viel Zeitlupeneinsatz und gewagten Stunts (am Ende mehrere mit dem Hubschrauber) daherkommen, reichen von kurzen Kämpfen bishin zu den bereits erwähnten Stunts und vor allem vielen blutigen Shoot-Outs. Die Actionszenen erinnern an das Kino eines John Woo. Besser gut geklaut als selbst schlechtgemacht.

In Sachen John Woo «Hommage» erinnert auch die Liebesgeschichte zwischen den auf beiden Parteien tätigen Li Ning und Michelle Yeoh. Beide agieren sehr gut, vor allem Michelle Yeoh (auch ein Jahr vorher in The Heroic Trio zu sehen nebst Anita Mui und Maggie Cheung) sah man die Spielfreude deutlich an. In Nebenrollen sind dann u.a. noch der Dicke Kent Cheng, Xiong Xin-Xin (Bösewicht aus Tsui Harks The Blade) und Elvis Tsui (hat an seine Long Arm Of The Law 3 Rolle erinnert, da ernst und mit Kampfszenen beinhaltend) zu sehen.

Aufwändige Actionszenen, eine rührende Liebesgeschichte, toller und bekannter Cast, simple Story und die beste Zeremonie und Abganges eines getöteten Freundes in der Filmgeschichte – das alles gibt es in Wonder Seven zu sehen! Für Fans des fantasievollen HK Kinos nur zu empfehlen!

Infos:

O: 7 Gam Gong

HK 1994

R: Ching Siu-Tung

D: Michelle Yeoh, Li Ning, Andy Hui, Kent Cheng, Roger Kwok, Xiong Xin-Xin, Vincent Lau Tak, Hilary Tsui, Elvis Tsui

Laufzeit der HK LD: 89:49 Min.

Gesehen am: 28.04.17

Fassungen: Mir lag die LD aus HK vor = Film auf zwei Discs bespielt (also drei Seiten), gute Bildqualität, Uncut, O-Ton, englische Subs. DVD Alternativen (auch Uncut, O-Ton, Subs): UK, US und/oder HK Fassungen. Deutsche Fassungen nicht zu empfehlen = ca. 2,5 Minuten zensiert (32 Schnitte laut schnittberichte.com «Schnittbericht»).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen