Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 15. Juli 2017

Raw Courage Review



Raw Courage

Story:

Ein böser Eunuch besteigt dank Gewalt und Mord den Thron. Ein Baby, welches einmal zum Prinzen aufsteigen wird, kann vorerst in Sicherheit gebracht werden. Shangguan Hsiu Yi (Cheng Pei-Pei) und Chin Chen Hsiung (Wu Fung) erhalten den Auftrag, das Baby zu retten und die frühere Herrschaft wiederherzustellen. Zudem hat Shangguan Rachegefühle, da ihr Vater von den Bösewichten getötet wurde. Auf ihrer Flucht und Reise begegnen sie einem Helden (Yueh Hua), der sie begleitet und sie in ihrem Tun unterstützt. Doch die Feinde (Lee Sau-Kei und Tien Feng) sind ihnen auf den Fersen…


Meine Meinung:

Solide Shaw Brothers Arbeit von Lo Wei. Der Story kann man gut folgen doch leider gibt es hier und da einige Längen. Gegen Ende wird es jedoch besser und auch die Anzahl der Actionszenen nehmen zu.

Es gibt Aussenaufnahmen wie viele tolle Set-Bauten – so dass in dieser Hinsicht für genug Abwechslung gesorgt ist. Den Actionszenen sieht man das Alter des Filmes (1969) an. Die Actionszenen würde ich hauptsächlich als okay bezeichnen, jedoch selten als super oder spektakulär. Nur im Finale wird es besser und vor allem die Kampfszenen von Lee Sau-Kei betreffend waren sehenswert. Er spielt einen Bösewicht, der nur schwer zu besiegen ist (nicht Mal die drei Helden zusammen haben gegen ihn eine Chance).

Mit Blut wird in den Kampfszenen, bis auf das Finale, auch gespart. Die Massenszenen am Ende und die Choreographie waren dann jedoch sehr gut und haben mich überrascht.

Die Figuren sind durchschnittlich bis gut. Einige Figuren und Inhalte (Liebesgeschichte, Rivalität, Aufopferung) sind bisweilen etwas unglaubwürdig und das Handeln einiger Figuren sehr naiv und/oder gar nervend da unpassender Klamauk (Wu Fung, Lee Kwan).

Tien Feng hat mir als 2. Bösewicht gut gefallen. Macht er einfach gut und wenig überraschend, dass er oft Bösewichte gespielt hat. Yueh Hua als Held ist auch immer eine passende Wahl. Kann man nicht viel falsch machen. Cheng Pei-Pei war das Highlight – überzeugt in den Actionszenen wie auch schauspielerisch. Jede Szene mit ihr ist stark und am Ende darf sie gar Emotionen zeigen!

Nicht eine der besten Shaw Brothers Arbeiten, doch durch und durch solide und unterhaltsam. Für jeden Shaw Brothers Fan zu empfehlen!

Infos:

O: Hu Dan

HK 1969

R: Lo Wei

D: Cheng Pei-Pei, Wu Fung, Yueh Hua, Lee Sau-Kei, Tien Feng

Laufzeit der TW DVD: Ca. 108 Min.

Gesehen am: 02.06.17

Fassungen: Mir lag die DVD aus Taiwan vor = Uncut, sehr gute Bildqualität, O-Ton, englische Subs. Gibt es nicht in Deutschland (Stand: Juni 2017).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen