Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 28. Januar 2017

Neukauf

Neukauf


Heute erhalten und in Basel gekauft:


Chillerama dt. Blu Ray: 
Hatte ich schon, aber musste ich, nachdem eine Katze über die DVD erbrochen hat (kein Witz und zum Glück einmalige Angelegenheit), entsorgen. Nun in Basel günstig (unter zehn Fr.) gekauft. Bis auf die Werwolf Episode nämlich sehr cool!

Macabro dt. DVD / Blu Ray:
Gekauft weil Ital. Ton und dt. UT und damit kann ich die alte US DVD (nur Englisch Dubbed) ablösen. Mir ist Ital. Ton und dt. / englische UT wichtiger als nur Englisch Dubbed, daher kaufe ich viele Ital. Filme neu und löse alte Fassungen ab (meist dazu auch bessere Master, mehr Extras wobei mir letztere total egal sind). Jedoch sehr schicke dt. Fassung. X-Rated hat sich sehr gemacht und steht in der Zwischenzeit für Qualität und liebevolle Veröffentlichungen. 

Die US DVD von Macabro wird jedoch nicht entsorgt, da ich 2008 (also vor ca. zehn Jahren) am Neuchatel International Fantasy Film Festival Regisseur Bava traf und er mir die DVD signiert hat!



Update

 Neue Reviews 28.01.17



Coward Bastard
Journey To The West
Mahjong Heroes
Curse (Archiv Review)
Bruce Lee The Invincible (Archiv Review)
Power Connection (Archiv Review)
Carry On Doctors And Nurses (Archiv Review)
Long Road To Gallantry (Archiv Review)
Yellow Rain (Archiv Review)

Coward Bastard Review





Coward Bastard

Story:

Zwei junge Männer (Yuen Wah, Meng Yuen-Man) müssen gegen einen reichen Meister und dessen Männer (u.a. Johnny Wang Lung-Wei) ankämpfen, welche ihrem Restaurant Besitzer und Chef das Leben schwer machen…

Meine Meinung:

Coward Bastard ist eine 08/15 Old School Kung Fu Komödie der Shaw Brothers und für Fans des Genres sehr zu empfehlen.

Die Story ist denkbar einfach und bietet Platz für Klamauk, Entwicklung und tolle Kampfszenen die schön choreographiert wurden.

Hier und da hätte es vielleicht etwas länger einen Kampf geben dürfen oder etwas mehr was die Anzahl der Szenen angehen, aber im Grossen und Ganzen wurde ich gut und kurzweilig unterhalten. Der Film läuft ja auch nur 79 Minuten.

Der Klamauk ist wie immer in dem Genre zu dieser Zeit und einige Motive sind ebenso bekannt: Schüler und Meister Thematik, Klamauk, besoffener Meister. Nach dem grossen Erfolg der beiden Jackie Chan Klassiker 1979 und somit ein Jahr vor diesem Shaw Brothers Film ist es wenig überraschend, dass sich auch die Shaw Brothers kommerziell an den Chan Filmen orientiert haben.

Die Darsteller hatten sichtlich Spass am Film und ihren Rollen. Johnny Wang Lung-Wei ist als Bösewicht zu sehen. Am meisten Freude und erwähnenswert ist jedoch die Tatsache, dass Jackie Chans Freund Yuen Wah in dem Film eine seiner ersten Hauptrollen spielt! In einem Shaw Brothers Film.

Er macht in den Kampfszenen eine sehr gute, agile Figur und somit haben wir einen späteren Hong Kong Star mehr, der seine Karriere auch bei den Shaw Brothers begann. Dies war mir offiziell nicht bewusst – ich wusste nur, dass er in dem Shaw Brothers Film Killer Constable am Ende gegen Chen Kuan-Tai kämpft, weil er den Bewacher und somit den Endgegner von Chen Kuan-Tai darstellt. Das fand ich nebst der Qualität und Choreographie der Kampfszenen das beste am Film.

Interessante Notiz am Rande: Regisseur Kuei Chih-Hung liefert mit diesem Film voller lustiger Musik und viel Klamauk das Gegenteil vieler derber Horrorfilme, welche er für die Shaw Brothers gedreht hat und für dessen Qualität sein Name stellvertretend steht! Schön zu sehen kann er auch anders. Das ist Qualität. Unter anderem stammen The Boxer’s Omen, Curse Of Evil, Corpse Mania, Bewitched, Hex, Die Wilden Engel von Hong Kong, The Killer Snakes, The Bamboo House Of Dolls und einige der The Criminals Teile von ihm.

Infos:

O: Ngoc Yeh

HK 1980

R: Kuei Chih-Hung

D: Yuen Wah, Meng Yuen-Man, Johnny Wang Lung-Wei, Wang Sha, Lam Fai-Wong

Laufzeit der Ziieagle Fassung: ca. 79 Min.

Gesehen am: 19.01.17

Fassungen: Es gibt keine dt. Fassung. Ich habe den Film via Ziieagle Box gesehen = Setup Box aus Singapur mit fast allen Shaw Brothers Filmen enthalten im O-Ton und u.a. mit englischen UT einschaltbar. Bildqualität war gut, Film ist Uncut. Gäbe es u.a. in Hong Kong auf DVD von IVL.

Journey To The West Review




Journey To The West

Story:

Der Film erzählt von der bekannten, chinesischen «Journey To The West» Geschichte:

Nachdem der Monkey King (Dung Chi-Wa) bestraft und für 500 Jahre weggesperrt wurde wird er befreit. Er macht sich zusammen mit anderen Gefährten, darunter dem Schwein, seinem Meister (Chui Siu-Kin) und dem Flussungeheuer auf den Weg nach Indien. Doch auf dem Weg treffen sie mehrfach das Böse (Muk Lap-San u.a.) an, welches es zu bekämpfen gilt und welche es auf den Mönch und Monkey King abgesehen haben…

Meine Meinung:

Zweitletzte Regiearbeit und gleichzeitig seltener Chang Cheh Film, wobei er sich den Regiestuhl teilte (u.a. mit den Hauptdarstellern Dung Chi-Wa und Muk Lap-San).

Der Film hat mir sehr gut gefallen. Starke Arbeit von Chang Cheh, der zuletzt in China Filme drehte (z.B. Cross The River, Hidden Hero…) nachdem 1985 die Shaw Brothers ihre Tore schlossen.

Der Film erzählt die chinesische Journey To The West Story, die schon oft im HK/China Film erzählt wurde.

Ein gewisses Auseinandersetzen mit dem Thema sollte Voraussetzung sein, will man sich gut unterhalten lassen. Ansonsten wird man fragend ausschalten.

Denn hier kommen sehr viele Figuren vor, nicht nur der Monkey King sondern auch, z.B:

Red Boy, Nai Cha & King Cha (Figur aus Na Cha The Great und Na Cha and the Seven Devils? Beides Shaw Brothers Klassiker aus den 70ern), Deer, Goat, Tiger (Tiere der chinesischen Mythologie), Princess Iron Fan, Brother Ox…

Quasi die Guten gegen die Bösen. Der Film ist kaum langweilig, es gibt sicher alle fünf Minuten spektakuläre Fantasy-Action zu sehen, fantasievolle Einbringungen, optisch zwar einfache aber wirksame, charmante Effekte und Sets (die Hölle am Ende) und viele tolle Martial Arts! Die Darsteller zeigen das sie was draufhaben, sicherlich alles echte Akrobaten, Peking Opera Schüler (teilweise wird dies auch in den Kampfszenen hier und da deutlich) und Kung Fu Kämpfer.

Der Fantasy Anteil nimmt vor allem im Finale (Kämpfe in der Hölle) zu. Da kommen auch Rollschuhe zum Einsatz (funkende Schuhe, mit denen die Protagonisten auch fliegen können, glaub das kam in Na Cha The Great auch schon vor), die Personen können fliegen und kämpfen mit diversen Waffen und Magie.

Blutig geht es bis auf ca. - 2-3 Szenen überhaupt nicht zu – also eher untypisch für Chang Cheh aber macht den Film deswegen nicht schlecht.

Von den Darstellern war vor allem Dung Chi-Wa sehr stark und muss in der Tat hervorgehoben werden! Tolles Charisma und Schauspiel, trotz Maske, extrem tolle Kampf- und Actionszenen. Er wirkte ja in allen letzten Chang Cheh Streifen mit, aber hier fand ich ihn fast am besten da klassisches Setting und er auch schauspielern musste um dem Affenkönig bzw. seiner Rolle gerecht zu werden.

Fazit: Starker Chang Cheh Film, für seine Fans uneingeschränkt zu empfehlen!

Infos:

O: Xi Xing Ping Yao

HK, China 1991

R: Chang Cheh, Dung Chi-Wa, Muk Lap-San, Do Yuk-Ming

D: Dung Chi-Wa, Muk Lap-San, Li Ai-Qun, Ng Sai-Mei, Wong Yuk-Cheng, Wong Bing-Keung

Laufzeit der China DVD: 84:56 Min.

Gesehen am: 19.01.17

Fassungen: Es gibt keine dt. Fassung. Mir lag die DVD aus China vor = O-Ton, feste englische UT, gute Bildqualität, Uncut Fassung, kein Bootleg (mehrfach wird Logo vom Label im Film gezeigt um Kopien zu verhindern). Kein englischer Titel auf dem Cover. Das einzige was zu lesen ist (nicht in chinesischen Schriftzeichen): Lao Dian Ying Jing Dian Zhen Cang.

Mahjong Heroes Review





Mahjong Heroes

Story:

Ein Gambling Meister tritt zurück. Seine Clubs, Discos, Spielhöllen etc. vererbt er seiner Frau May (Betty Ting Pei) und seinem Patensohn Johnson (Chin Siu-Ho). May will jedoch alles für sich. Johnson will das aber nicht und lässt sich für einen Gamble Kampf bzw. ein Turnier trainieren. Gewinnt er, erhält er seine Anteile, verliert er, ist May die Gewinnerin…


Meine Meinung:

Mahjong Heroes fand ich durchschnittlich. Dies ist sehr sehr selten der Fall bei einem Shaw Brothers Film. Aber hier war er so:

Kaum Action, Längen, dünne Story, teilweise nervender Humor, schwache Gamble Szenen. Der Genremix funktioniert nicht, verschwendetes Potenzial bei den Figuren bzw. Darstellern (vor allem Chin Siu-Ho und Yueh Hua).

Richtige Action bzw. Martial Arts gibt es kaum. Wirklich lustigen HK Humor sucht man vergebens (der fette «Jackie Chan» Verschnitt ist nur peinlich).

Die anderen Hauptdarsteller fand ich relativ unsympathisch. Und eben: Sehr schwache Gamble Szenen!

Der Film ist höhepunktarm und relativ lahm. Kann man einmal schauen, aber denke nicht, dass ich den Film nochmal schauen werde.

Fazit: In Sachen Shaw Brothers und Gamble Motiven empfehle ich stattdessen:

King Gambler, Life Gamble und Challenge Of The Gamesters!

Infos:

O: Da Jeuk Ying Hung Chuen

HK 1981

R: Li Pei-Chuan

D: Patrick Tse, Betty Ting Pei, Yueh Hua, Chin Siu-Ho, Lau Hark-Suen

Laufzeit der TW DVD: Ca. 91 Min.

Gesehen am: 19.01.17

Fassungen: Es gibt keine dt. Fassung. Mir lag die DVD aus Taiwan vor = O-Ton, englische UT, gute Bildqualität, Uncut Fassung, inhaltsgleich mit der HK DVD.