Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 15. Juli 2017

An Eccentric Person Review


An Eccentric Person

Story:

Die zwei Taugenichtse Hsiao Lei (Ting Wa Chung) und sein Kumpel (Hui Bat Liu) legen sich mit örtlichen Gangstern an, sind diesen jedoch in Sachen Martial Arts unterlegen. Um deren Meister und Kämpfer (Cliff Ching Ching, Chiang Tao) entgegen stehen zu können werden sie zuerst von einem Meister (Li Min-Chin) und danach von einem 2. Meister (Simon Yuen) trainiert…

Meine Meinung:

Dieser Old School Kung Fu Film aus Taiwan hat mir, obwohl relativ billig und qualitativ teilweise schlechter als andere Filme dieser Art, gut gefallen. Klamauk, Trainingsszenen und Kung Fu sind die Inhalte dieses Streifens.

Nach den Jackie Chan Erfolgen Drunken Master und Snake In The Eagles Shadow kamen unzählige Filme dieser Art – An Eccentric Person ist da nur einer von vielen. Doch immerhin schaffte man es, Beggar So aus Drunken Master, Simon Yuen, für eine grosse Nebenrolle zu verpflichten.

Er spielt quasi die Rolle, welche er auch in beiden Jackie Chan Streifen spielte. Er ist u.a. der Vater von Yuen Woo Ping und wirkte in über 300 Filmen mit (u.a. auch in Iron Bridge Kung-Fu)!

Wer das Genre mag, kann sich gut an dem Film wagen. Alle anderen werden wohl innert wenigen Minuten die Kisten ausstellen…

Die Darsteller sind sonst weniger bekannt und auch weniger talentiert. Nicht jede Kampfszene ist gut – doch gegen Ende drehen sie am Qualitätsschalter und die Szenen werden besser und besser d.h. die Choreographie und die Länge ohne Schnitt auskommend. Vor allem das Finale und die Trainingsszene zuvor machen stark Laune, so dass ich an dem Film, billig hin oder her, Freude hatte.

Tierfreunde aufgepasst - es gibt Hahnenkämpfe im Film zu sehen (wäre in England bestimmt zensiert worden) wobei sichtbar keines der Tiere getötet wird.

Fazit: Für Fans der billigen Wald-und-Wiesen bzw. Old School Kung Fu Komödien zu empfehlen!

Infos:

O: Guai Quan Guai Zhao Guai Shi Fu

Taiwan 1978

R: Chang Chih-Chao

D: Ting Wa Chung, Hui Bat Liu, Li Min-Chin, Simon Yuen, Cliff Ching Ching, Chiang Tao

Laufzeit der TW DVD: 86:50 Min.

Gesehen am: 02.06.17

Fassungen: Mir lag die DVD aus Taiwan vor = mir einzig bekannte Fassung mit O-Ton und englischen Subs und wahrscheinlich Uncut mit einer Laufzeit von 85:50 Minuten. Bildqualität gut, Bild jedoch gezoomt und seitlich nicht vollständig, was das Lesen der englischen UT, gerade bei langen Dialogen, nicht einfach macht. Die deutschen DVDs (Nur Deutsch und Englisch, jedoch kein O-Ton) laufen nur 80 Minuten. Bei einem Unterschied von PAL zu NTSC dürfte die dt. Fassung trotzdem zensiert sein. Titel in Deutschland: Zwei wie Feuer und Zunder.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen